Makramee: Eine alte Webtechnik kehrt zurück und entzückt

Nicht jeder Trend hat Star-Potenzial. Bloggerin Nina verzichtet gerne auf Karottenhosen, Schulterpolster und nackte Knöchel im Winter. So mancher Hype allerdings geht auch an ihr nicht vorbei. We proudly present: Makramee.

Bei Makramee (spanisch: Macramé) handelt es sich um eine orientalische Knüpftechnik, die zur Herstellung von Textilien, Ornamenten und Schmuck eingesetzt wird. Die Makramee-Kunstwerke erfreuten sich in den 70er Jahren großer Beliebtheit und erleben derzeit ihren zweiten Frühling.

DIY: Mit der Makramee-Technik tolle Deko knüpfen

Die Möglichkeiten, die sich mit der Makramee-Technik basteln lassen, sind schier unendlich. Die Bandbreite reicht von Haushaltsgegenständen wie zierende Wandbehänge, Tischdecken und Blumenampeln über Schmuckelemente wie Taschen, Armbänder, Ketten und Gürtel bis hin zu Kleidungsstücken wie Röcke und Tanktops. Folglich schmücken die gewebten Einzelstücke nicht nur meine Wohnung, sondern auch mich selbst. Ich habe mich durch den Instagram- und Pinterest-Dschungel gekämpft und die schönsten Impressionen, Ideen und Anleitungen zusammengestellt.
Ein Tutorial bei YouTube bringt dir die Basics näher:

Die Technik: Der Kreuzknoten

Im Wesentlichen werden in der Makramee-Technik zwei Grundknoten (bestehend aus zwei Halbknoten) eingesetzt, wobei einer besonders beliebt ist. Im Vergleich zum Wellenknoten wird größtenteils der Kreuzknoten im wahrsten Sinne des Wortes herangezogen. Am verständlichsten wird der Knoten, wenn man ihn in Aktion sieht:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

DIY Easy Macramé Photo Frame Wall Hanging. Link to slower tutorial in Bio.

Ein Beitrag geteilt von Macrame School (@macrameschool) am

Makramee-Blumenampeln basteln

Déjà-vu-Erlebnis in deutschen Heimen: In fast jeder Wohnung, die ich betrete, denke ich mir „Das habe ich doch schon einmal (zweimal, zehnmal) gesehen.“ Schuld ist das allseits bekannte schwedische Möbelhaus, das gefühlt Eingang in jedes Zuhause gefunden hat. Und dabei birgt das eigene Heim ein immenses Potenzial an Persönlichkeitsentfaltung. Umso schöner finde ich Blumenampeln, die in wenigen Schritten nach DIY-Manier in meiner Küche hängen, und zwar einzig in MEINER Küche.

Ein derartiges „Blumentopf-Geschirr“ lässt sich spielend leicht knüpfen. Ich brauche nichts weiter als Seile bzw. Fäden, einen Ring (am besten aus Metall), eine Schere und eine Klebepistole. Je nach Geschmack hübschen Perlen und andere Schmuckelemente zwischen den einzelnen Knoten die Blumenampel auf – hier einmal in schlichter Aufmachung:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Blumenampel verschönern die Wohnung und sind voll im Trend ☺️ Wer schnell bestellt, kann sie noch rechtzeitig zu Weihnachten verschenken… Oder willst du lieber selber eine knüpfen? Dann nimm am 18.12 an meinem Workshop in Düsseldorf teil! Nimm deine Freundinnen mit und lasst euch inspirieren ☺️ Blumenampeln, als auch Tickets gibt’s in meinem Online-Shop auf Etsy zu kaufen 👉🏻 den Link dorthin findet ihr hier auf meiner Seite.. . . #makrameeblumenampel #blumenampel #makrameeworkshop #makrameewandbehang #makramee #weihnachtsgeschenk #diyweihnachten #diyweihnachtsgeschenk #kreativegeschenke #geburtstagsgeschenk #handgemachtegeschenke #handgemacht #freundezeit #zeitmitfreunden #privateworkshop #düsseldorfkreativ #düsseldorfer #düsseldorfcity #düsseldorfdesigners #düsseldorf_de #düsseldorfgehtaus #macramecommunity #macramehomedecor #makromedekor #makromeçiçeklik #pflanzenliebe #pflanzendeko #neueshobby #kreativsein

Ein Beitrag geteilt von bijou (@bi_jous_) am

Übrigens können diese Blumenampeln auch super zweckentfremdet werden. Unter anderem benutze ich das entstandene Netz als nachhaltige Alternative zu Einkaufstüten.

Wandbehang zum Selbermachen

Seit ich das Knüpfen erst einmal raus habe, traue ich mich auch an herausforderndere Projekte. Zwar bedarf das Knüpfen von Wandbehängen wie Teppiche etwas mehr Zeit und Hingabe, doch belohnt diese einzigartige Wand-Deko den investierten Aufwand. Besonders gemütlich wird’s mit einer Lichterkette, die auf einfache Weise um das Deko-Kunstwerk geschnürt wird, wie es bei diesem DIY-Wandbehang geschehen ist:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

✨✨✨✨ . Уютного вечера

Ein Beitrag geteilt von 💮 Macrame Art/ МАКРАМЕ Москва (@maki_macrame) am

Armband im Makramee-Look knoten

Die ersten Gehversuche in der Makramee-Technik unternahm ich mit dem Knoten von Armbändern. Ich erinnere mich noch gut an meine Grundschulzeit, in der ich auf diese Weise dutzende Freundschaftsarmbänder gezaubert habe, nur kannte ich die Technik noch nicht beim Namen.

Um ein Makramee-Armband entstehen zu lassen, benötige ich beliebiges Schnurmaterial (z. B. Nylon, Baumwollgarn oder Kordeln, ca. 1 mm), einen Verschluss (Knopf- oder Schiebeverschluss), eine Schere, ein Feuerzeug und je nach Belieben Zwischenelemente. Wie wäre es beispielsweise mit einem Halbknoten, der am Ende ein geschwungenes Muster ergibt? Für mich eines der schönsten Muster.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Makramee Armband „Lotusblume“ in verschiedene Varianten erhältlich auf ANORIhandmadeSHOP ✨ Link in bio

Ein von @ anori_handmade geteilter Beitrag am

Geknüpfter Makramee-Schmuck

Doch nicht nur Armbänder im Makramee-Stil vervollständigen meinen Look, denn auch dekorativer Schmuck wie Ohrringe, Ketten und Gürtel werden nach dem gleichen Prinzip geknüpft. Die selbstgemachten Kreationen sind nicht nur einzigartig und entsprechen meinem ganz persönlichen Geschmack, sie können auch passgenau gestaltet und aufeinander abgestimmt werden. Wer hat nicht einen Gürtel im Schrank hängen, der viel zu kurz geraten ist oder Ketten, deren Länge so gar nicht mit dem Outfit harmoniert?

Kleine Taschen passend zum Hippie-Look

Der Hippie- oder auch Bohemian-Look wird anscheinend nie aus der Mode kommen. Das beste Beispiel: Das Coachella-Festival lockt nicht nur Instagram-Stars unter die heiße Sonne Kaliforniens. Mit der Makramee-Knüpfkunst kann der Boho-Look super ergänzt werden. Zugegeben, das Knüpfen eines Armbands geht schneller und einfacher von der Hand, doch wird die Arbeit mit folgendem Anblick reichlich belohnt:

Makramee kennt keine Grenzen: Von Hänge- bis Katzenmatte

Dadurch, dass es bei der Wahl des Materials wie auch bei der Knüpf-Anordnung viele Möglichkeiten gibt, kann ich jede noch so abwegig erscheinende Idee Wirklichkeit werden lassen. Hängematten in allen Farben, Größen und Befestigungen sind ebenso vorstellbar wie Eierwärmer, Regalhalterungen oder Schlafplätze für meine Samtpfoten.

Wenn der Grundknoten erst einmal erlernt ist, fällt das Knüpfen gar nicht mal so schwer. Also DIY und mach aus deinem Zuhause DEIN Zuhause!

Kurz & knapp:

Warum nach Makramee-Art knüpfen?

  • Weil es zahlreiche Möglichkeiten gibt, kreativ zu sein. Am Ende kann das Schmuckstück in der Wohnung oder am eigenen Leib stolz betrachtet werden
  • Weil mit der Makramee-Technik individuelle Vorstellungen zum Leben erweckt werden. Alles Geknüpfte und Geknotete gibt es so nur ein einziges Mal auf der Welt
  • Weil der Bohemian-Stil zeitlos und allgegenwärtig ist. Mit Makramee-Schmuck wird jedes ansonsten karg wirkende Outfit eindrucksvoll abgerundet

Über diesen Autor

Nina, 38, wohnt im Hamburger Speckgürtel, liebt das stadtnahe Leben und die behagliche Gemütlichkeit einer Wohnung im Winter – Makramee passt ihr da gerade recht ins Konzept.

Foto: Nelly – stock.adobe.com

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar

  1. Ich liebe Makramee. Als ich ein Kind war , habe ich eine Tasche geflochten. Es hat mir echt Spass gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.