Lässt Wasser strahlen: Der Duschkopf

Wasser marsch: Wer sich früher unter die Dusche stellte, wurde sauber – mehr nicht. Heute wird der tägliche Waschgang zum Wellness-Erlebnis. Eine Schlüsselrolle spielt dabei der Duschkopf. Schon seit längerem gibt es Modelle, mit denen man die Stärke des Wasserstrahls regeln kann: vom sanften Nieseln bis zum kräftigen Platzregen – je nachdem, wie man am liebsten nass wird.

Etwas fürs Auge bieten Duschköpfe mit eingebauter LED-Beleuchtung. Sie tauchen die Nasszelle in atmosphärisches Licht, zum Beispiel durch wechselnde Regenbogenfarben – so wird die heimische Dusche zur Flower-Power-Shower. Verströmt der LED-Duschkopf hingegen ein sattes Dunkelgrün, fühlt man sich wie im Regenwald. Mit dem wichtigen Unterschied, dass man den Tropenregen im eigenen Badezimmer nach Belieben wieder ausschalten kann.

Andere LED-Duschköpfe ändern ihre Beleuchtung je nach Wassertemperatur: Am blauen Licht erkennt man den Kalt-, am roten den Warmduscher. Oder sie zeigen durch ein Blinksignal an, dass man lange genug geduscht hat und helfen beim Wassersparen – eine Idee mit (Dusch-)Köpfchen.

Foto: Pavel Losevsky – stock.adobe.com

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.