Klimaschutz trotz Ölheizung? Die Kombination macht´s!

Macher Michael vor seinem Haus mit Solaranlage auf dem Dach

Vor nicht allzu langer Zeit haben MeinWohn-Blogger Nico und seine Freundin ein Häuschen im Grünen gekauft. Mit Absicht ein älteres in einem idyllischen Wohngebiet. Und so langsam lernen sie auch alle ihre Nachbarn kennen – die zum Teil schon viele Jahrzehnte in dem Dörfchen am Rande Hamburgs leben. Einer von ihnen ist Michael, der von den Nachbarn immer um Rat gefragt wird, wenn am Haus oder im Garten etwas zu machen ist. Michael weiß einfach, wie es geht. Übrigens auch beim Thema Heizung. Er heizt mit einer Öl-PV-Hybridheizung – und ist absolut überzeugt davon. Nico hat er von seinen Gründen erzählt.

Vor ein paar Tagen habe ich mich mit Michael in seinem Garten getroffen – eigentlich, um von ihm zu erfahren, wie ich die Büsche und Rosensträucher an meiner Terrasse vor dem Frost schütze. Dabei ist mir die große PV-Anlage auf seinem Hausdach aufgefallen. Und so kamen wir auf ein ganz anderes Thema. Die Solarstromanlage ist Michaels ganzer Stolz. Die hat er nämlich noch gar nicht lange. Grund für die Anschaffung war seine Heizungsmodernisierung.

 

Aber von vorn: Michael und seine Familie leben schon lange hier, die Kinder sind nun aus dem Haus und er und seine Frau wohnen allein in ihrem Eigenheim. Nach und nach haben sie renoviert und modernisiert – da fiel ihr Blick irgendwann auch in den Heizungskeller. Dort stand die ältere Ölheizung, die zwar zuverlässig, aber eben auch nicht mehr so wirklich effizient Haus und Wasser erwärmte. Also sollte etwas Neues her. Aber was?

„Die Heiztechnik ist zuverlässig und es hat auch Vorteile, unabhängig heizen zu können“, erzählt Michael. Aber ganz sicher war er sich nicht, ob man heute noch guten Gewissens bei Heizöl bleiben kann. „Bin ich auf einmal ein Klimasünder, bloß weil ich mit Öl heize? Lässt sich das noch mit meinem Gewissen vereinbaren? Wenn wir jetzt Geld in die Hand nehmen, dann soll es auch eine langfristige und zukunftsgerechte Lösung sein. Meine Frau und ich haben uns ausführlich beraten lassen und uns am Ende entschieden, unsere Ölheizung zu einer Hybridheizungsanlage umbauen zu lassen.“

Und nun produziert seine PV-Anlage auf dem Dach Strom, der im Haus nicht nur für elektrische Geräte, sondern auch zum Heizen genutzt wird. „Und das klimaneutral“, freut sich Michael. Die Brennwertheizung springt nur noch an, wenn die Sonne nicht scheint. Das macht uns schon ein ganzes Stück zum unabhängigen Selbstversorger. Dabei sparen wir CO2 und Energiekosten für Strom und Brennstoff. Also eine gute Sache fürs Portmonee und Klima. “ Michael ist ganz begeistert von seiner neuen Heizungsanlage. So begeistert, dass es einen kleinen Film über ihn und seine Entscheidungsfindung gibt. Den könnt ihr hier sehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie ich meinen Garten winterfest mache, hat er mir dann übrigens auch noch verraten. Ich werde in den nächsten Tagen mal Rindenmulch und etwas zum Umwickeln für die Rosensträucher kaufen. 😊

ÜBER DIESEN AUTOR

Nico, 30, baut mit seiner Freundin ein Häuschen mit Garten um. In Sachen Garten muss er sich Einiges bei den Nachbarn abschauen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.